X.Wintertriathlon um die Feuersteintrophäe – spannende JubiläumsausgabeOffizielle Homepage des Amateursportverein Gossensaß
Close

Not a member yet? Register now and get started.

lock and key

Sign in to your account.

Account Login

Forgot your password?

X.Wintertriathlon um die Feuersteintrophäe – spannende Jubiläumsausgabe

X.Wintertriathlon um die Feuersteintrophäe – spannende Jubiläumsausgabe
 

110 Teilnehmer stellten sich zur Jubiläumsausgabe am Nachmittag des Unsinnigen Donnerstag der Herausforderung des nun schon traditionellen Wintertriathlons um die Feuersteintrophäe im Langlaufzentrum ERL. 20 Einzelteilnehmer – darunter 6 Frauen – wagten sich alleine an alle drei Disziplinen, während 30 Staffeln jeweils einen Skitourengeher, einen Rodler und einen Langläufer stellten.

Um Punkt 15.00 Uhr schießen 50 Skitourengeher aus den Startlöchern vor dem Hotel Feuerstein. Im Eiltempo wandert der Zug an Athleten zuerst über die Rodelbahn, dann weiter über den Wanderweg Richtung Allrissalm. Zugpferd der Truppe ist unser heimischer Skitourenspezialist Roberto De Simone, der die Wechselzone Allriss mit neuem Streckenrekord nach einer Zeit von 16’49“ erreicht. 1’30“ später schickt der Sarner Henry Hofer seinen Rodler des Teams „Die Probierer“ auf die Strecke. Der „Pflerschtal Express“ mit Roberto De Simone, Werner Markart und Langläufer Aaron Freund ist auch beim letzten Wechsel noch in Führung, während „Die 3 Verschärften“ mit Sigmund Thaler, Ulrich Schölzhorn und Langläufer Michael Hellweger nach Rodelbestzeit durch den Sterzinger Ulrich Schölzhorn Siegeschance wittern. Der junge Sarner Michael Hellweger, Athlet des ASV Gossensaß,  kann mit überlegener Bestzeit auf der Langlaufstrecke seinen Mannschaftskollegen Aaron Freund noch abfangen, und führt sein Team zum ungefährdeten Sieg. Schnellste Damenstaffel ist das „Trio Skialp“ mit Birgit Stuffer, Evi Mitterrutzner und Julia Kompatscher.

Im Einzelrennen  feiert der Sarner Ulrich Weger einen ungefährdeten Start-Ziel-Sieg. Der ehemalige Langläufer des ASV Gossensaß holt sich den Sieg im Einzelrennen bereits zum dritten Mal, und verweist den Sterzinger Christian Fichter und Organisator und Sektionsleiter Peter Thaler auf die Ränge 2 und 3.  Erstmals zur Jubiläumsausgabe erhält der Einzelsieger heuer die begehrte Feuersteintrophäe, die in der Vergangenheit den Staffelsiegern vorbehalten war.

Das Damen-Einzelrennen führt bis zum ersten Wechsel die Sterzingerin Valentina Danese an, die mit ca. 1’20“ Vorsprung auf die Rodel wechselt. Verfolgerin Stefanie De Simone ist auf der Rodelstrecke ca. 3′ schneller als die bis dahin Führende, kann ihren Vorsprung auch auf der Langlaufstrecke halten, und holt sich nach 2010 zum zweiten Mal den Sieg im Einzelrennen. Hinter Valentina Danese erreicht die Sterzingerin Irmi Wurzer das Ziel als 3.

 Hier geht’s zu den Ergebnissen und zur Bildergalerie.

Die Sieger des Einzelrennens: Christian Fichter (2.), Sieger Ulrich Weger, Peter Thaler (3.)

Die Sieger des Staffelrennens: "Die Probierer" (3.), "Die 3 Verschärften" (Sieger), "Pflerschtal Express" (2.)

 

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.