„Skialp Trophy“ in Ladurns – Michael Zemmer siegt vor David Thöni und Roberto De Simone und gewinnt auch die Gesamtwertung des Eisacktal Cup 2018Offizielle Homepage des Amateursportverein Gossensaß
Close

Not a member yet? Register now and get started.

lock and key

Sign in to your account.

Account Login

Forgot your password?

„Skialp Trophy“ in Ladurns – Michael Zemmer siegt vor David Thöni und Roberto De Simone und gewinnt auch die Gesamtwertung des Eisacktal Cup 2018

„Skialp Trophy“ in Ladurns – Michael Zemmer siegt vor David Thöni und Roberto De Simone und gewinnt auch die Gesamtwertung des Eisacktal Cup 2018
 

Am Samstag, 27. Jänner 2018 traf sich die Elite der Skibergsteiger in Ladurns zur 8. Auflage des von der Sektion Skialp des ASV Gossensass organisierten Skitourenrennens. Erstmals wurde die „Skialp Trophy“, das 4. Rennen des Eisacktal Cups, heuer untertags und für die 100 Teilnehmer aller Kategorien als reines Aufstiegsrennen ausgetragen.

Schon gleich nach dem Start an der Talstation setzten sich im dichten Nebel die Favoriten ab; an der Bergstation des „Wasteneggliftes“ auf 2000 m erreichte Michael Zemmer vom Team Bogn da Nia nach 34.37 und knapp 900 Höhenmetern als erster das Ziel, vor den beiden starken heimischen Athleten David Thöni (34.57) und Roberto De Simone (35.48). Bei den Damen feierte die aus Latzfons stammende und für den ASV Gossensass Skialp startende Vivien Senn einen souveränen Sieg und erreichte als erste das Ziel in 45.04, vor der Gadertalerin Heidi Dapunt (45.52) und der Pustertalerin Astrid Renzler (46.30). Auch 36 Hobbytourengeher haben die Mühen nicht gescheut. Hier wurden Karin Plattner und Otto Gebhard prämiert, die der errechneten Mittelzeit am nächsten kamen.

Der Eisacktal Cup 2018 ging eine Woche darauf mit dem Lorenzensturm in Latzfons zu Ende, wo auch die verschiedenen Kategoriensieger der Gesamtwertung prämiert wurden. In der Kategorie Herren Senior Race gewann Michael Zemmer vor David Thöni und Elmar Gostner, während Pfattner Karl die Kategorie der Herren Master Race dominierte. Bei den Damen gewann die Gesamtwertung Vivien Senn vor Heidi Dapunt und Astrid Renzler. Die Sieger aus den Hobbykategorien heißen Gerda Zingerle und Konrad Weirather. Erstmals in der Geschichte des Eisacktal Cup musste der ASV Gossensass Skialp in der 6.Ausgabe nur ganz knapp dem Alpin Speed Sarntal den Sieg in der Mannschaftswertung überlassen.

Alle Ergebnisse sind unter www.sv-gossensass.org verfügbar.

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.